Erziehungsfragen - Blog

Für Sie gelesen: Kinder verstehen. Born to be wild: Wie die Evolution unsere Kinder prägt

Von julia am 06/05/2017 - 20:34
Bücher

Heute möchte ich Ihnen ein Buch vorstellen, welches so ganz und gar kein klassischer Erziehungsratgeber ist:

Renz-Polster, Herbert (2009): Kinder verstehen. Born to be wild: Wie die Evolution unsere Kinder prägt. Kösel Verlag.

Mit seinen über 500 Seiten schreckt es meiner Erfahrung nach viele Eltern ab, dieses Buch in die Hand zu nehmen. Es ist ein sehr umfassendes Werk, welches sich mit vielen Themen des Familienalltags beschäftigt: essen, schlafen, das Schreien von Babys, sauber werden, fremdeln, usw.

Vom Beruf her Kinderarzt geht Renz-Polster in diesem Buch von der Evolutionstheorie aus und versucht zu erklären, warum so manches „störende“ Verhalten von Babys und Kindern durchaus Sinn macht. Dieses Verstehen von Entwicklungsprozessen kann dazu beitragen, dass Eltern ihren Blick auf das Kind verändern und dadurch mehr Entspannung in den Familienalltag einzieht.

Doch keine Sorge. Das Buch ist in keinem Fall ein schwer zu lesendes wissenschaftliches Fachbuch. Der Autor versteht es wissenschaftliche Theorien gut verständlich aufzubereiten. Für Fachpersonen oder sehr interessierte Eltern hält ein Anhang alle wichtigen Hinweise auf die jeweiligen Quellen bereit. Ganz im Gegenteil: durch die gute Gliederung kann das Buch auch gut abschnittsweise gelesen werden, je nachdem welches Thema gerade in einer Familie aktuell ist. Somit ist es fast schon so etwas wie ein Nachschlagewerk, um sich neue Ideen und Anregungen zu holen, um über Erziehung nachzudenken.

Insgesamt geht es dem Autor nicht darum die einzig wahre Erziehungslehre zu vermitteln, sondern er möchte Eltern helfen eine Erziehungshaltung zu finden, die die Bedürfnisse der Kinder wahrnimmt, für die Eltern aber lebbar ist – es geht somit um eine authentische Beziehung zwischen Eltern und Kind.

Dieses Buch kann in der Bibliothek der Initiativ Liewensufank ausgeliehen werden.

 

Foto: Maresa Gallauner