Erziehungsfragen - Blog

Für Sie gelesen: Der kleine Bär und das Mondscheinwunder

Von julia am 13/12/2016 - 07:40
Vollmond

Die Tage werden kürzer, man kuschelt sich gerne in eine warme Decke und - liest ein Buch. Vorlesen ist für Kinder sehr wichtig und ich möchte Ihnen ein Bilderbuch vorstellen, das sich wundervoll in winterlicher Stimmung lesen lässt:

Mondscheinwunder
Quelle: Loewe-Verlag

 

Gillian Lobel

Der kleine Bär und das Mondscheinwunder

durchgehend farbig illustriert von Tim Warnes
Aus dem Englischen übersetzt von Annette Schatz

ab 4 Jahren, 1. Auflage 2016
32 Seiten, 17.5 x 18.8 cm
ISBN 978-3-7855-8455-2
Hardcover mit Glitzerflocking
6,95 € (D)
7,20 € (A)
inkl. MwSt

 

 

3 Tierkinder und der Mond

Der kleine Bär kann nicht schlafen, weil der Mond so hell und freundlich in sein Zimmer leuchtet. Er geht hinaus und trifft dort auf Lilli, einen kleinen Hasen und macht sich mit ihr und der Maus Winzigklein, die die Pläne der beiden gehört hat, auf den Weg zum Mond. Sie wollen ihn besuchen, mit ihm Mondsaft trinken und Mondkekse essen. Der Weg ist weit, plötzlich wird das Wetter schlechter, eine Wokle schiebt sich vor den Mond und die drei Tierkinder wollen wieder nach Hause. Aber wo ist der richtige Weg? Es wird wieder heller und Mama Bär findet die drei Tierkinder. In der Bärenhöhle bekommen sie dann ein Mondabendessen.

Stimmungsvolle Bilder

Das Buch lebt vor allem durch seine stimmungsvollen Bilder. Detailreiche Zeichnungen laden zum Verweilen und Betrachten ein, die Wendungen in der Geschichte sind auch optisch sehr schön eingefangen. Das Buch thematisiert Abenteuerlust, Freundschaft, Zusammenhalt, Ängste und das Wohlempfinden und „Aufgehobensein“ in der Familie. Kinder können mit den Tierkindern mitfiebern: Ob sie es wohl zum Mond schaffen? Sie können die Sorge spüren: Ob sie wieder nach Hause finden? Sie können sich geborgen fühlen: Alles nimmt ein gutes Ende.

Für welches Alter?

Die Geschichte hat einen guten Spannungsbogen und ist nicht zu komplex. Die Bilder sind detailreich und fangen die jeweilige Stimmung sehr gut ein. Kinder ab 3 Jahren können dem Geschehen gut folgen, aber auch Kinder im frühen Grundschulalter (1. und 2. Klasse) können Freude an dem liebevoll gestalteten Buch haben.

 

Foto: Maresa Gallauner