Für Sie gelesen: Der Junge im Rock von Kerstin Brichzin

Erziehungsfragen - Blog

Für Sie gelesen: Der Junge im Rock von Kerstin Brichzin

Von julia am 08/12/2021 - 09:39
Himmel
Buchcover
Quelle: Minedition

 

Brichzin Kerstin

Der Junge im Rock

Minedition 2021 (4. Auflage)

ISBN: 978-3-86566-328-3

 

 

 

 

 

Wie kann man Kindern das Thema Respekt und Toleranz näher bringen? Kerstin Brichzin schreibt zu diesem Thema eine stimmige Geschichte, die Kinder stark macht und ihnen Toleranz näher bringt. Illustriert ist das Buch von Igor Kuprin.

Die Geschichte

Felix lebt mit seiner Schwester Ava und seinen Eltern in einer großen Stadt. Felix liebt es sich Kleider von seiner Schwester auszuleihen. Damit Ava nicht immer ihre Kleider verleihen muss bekommt er von seiner Mama eigene Kleider und Röcke. Zum Problem wird diese Vorliebe, als die Familie in eine kleine Stadt zieht und Felix in einen neuen Kindergarten kommt. Die Kinder lachen ihn aus und andere Eltern meinen, dass Felix schlechte Eltern haben müsse, wenn diese ihm erlauben würden einen Rock zu tragen. Felix ist traurig und möchte nicht mehr in den Kindergarten. Sein Papa hat eine Lösung, die Felix stark macht: Er kauft sich auch einen Rock und gemeinsam gehen sie durch die Stadt. Felix traut sich nun wieder in den Kindergarten und erklärt den Jungen, dass es nicht fair wäre, dass Mädchen tragen dürfen was sie wollen und Jungen nur Hosen. Er könne sich in Röcken freier bewegen und deshalb mag er keine Hosen. Die Kinder akzeptieren ihn als den „Jungen im Rock“.

Über das Buch

Die von der Autorin gewählte Thematik führt in Familien immer wieder zu Problemen. Häufig geht es dabei um die Sicht von außen: Was denken und sagen die anderen?

Die Geschichte lässt Kinder stark und mutig werden. Anders sein zu dürfen und für seine Sicht einzustehen werden klar als positive Werte hervorgehoben. Kinder brauchen dabei manchmal noch den Rückhalt der Eltern, was die Autorin ebenfalls in ihrer Geschichte liebevoll umsetzt.

 

Foto: Maresa Gallauner